Unsere AGB´s

Allgemeine Geschäftsbedingungen – AGB

 

1.    1- Die Volkswirtschaftliche Verlagsgesellschaft m .b. H. (im folgenden kurz VVG) hat ihren Sitz in 1070 Wien, Schottenfeldgasse 93. Geschäftsführer ist Ronald Barazon. Die Firmenbuchnummer lautet FN 128722y. E-Mail-Adresse: ronald.barazon@voveg.at

2.     2- Die VVG verlegt Zeitschriften, die nur im kombinierten Print-und On-line-Abonnement zu beziehen sind. Die Abonnements laufen ein Jahr, beginnen mit dem Tag der Bestellung und enden nach zwölf Monaten. Die Erscheinungstermine sind mit Rücksicht auf die jeweils aktuellen Bedürfnisse nicht fixiert. Wenn keine Kündigung per Post oder per E-Mail vor Ablauf der zwölf Monate beim Verlag eingelangt ist, verlängert sich das Abonnement automatisch um weitere zwölf Monate. Einzelhefte werden nur bei Bestellungen verkauft.

3.      3- Abonnements können innerhalb von 14 Tagen nach Abschluss ohne Angabe von Gründen storniert werden. Die Stornierung muss per Post oder per E-Mail spätestens am vierzehnten Tag bei der VVG einlangen. Bestellungen von Einzelexemplaren können nicht storniert werden.

4.      4- Abonnenten erhalten einen Zugang zum Portal der jeweiligen Zeitschrift, der ausschließlich der persönlichen Nutzung dient. Die Abonnenten übernehmen die volle Verantwortung für sämtliche Handlungen, die unter Verwendung des Login-Namens in Verbindung mit dem Passwort vorgenommen werden, und haften insbesondere für eventuelle Verluste, die VVG durch die Mehrfachnutzung eines Login-Namens und des dazugehörenden Passworts erleidet.

5.      5- Unternehmen als Abonnenten teilen VVG die Zahl der Nutzer im Betrieb mit. Entsprechend der Anzahl wird der Preis des Abonnements vereinbart.

6.      6- Die Daten der Abonnenten und Nutzer werden von VVG nicht an Dritte weitergegeben und kommen ausschließlich in der Korrespondenz zwischen VVG und den Abonnenten und den Nutzern zum Einsatz.

7.      7- Zahlungen der Abonnenten und Nutzer erfolgen ausschließlich durch Überweisungen oder über Kreditkarten.

8.      8- Erfolgen keine Zahlungen durch die Abonnenten und Nutzer, so bedeutet dies keine Beendigung des Abonnements. Es gelten jedenfalls die unter 2. genannten Bedingungen und die daraus resultierenden Ansprüche der VVG.

9.      9- Werden Zeitschriften oder on-line-Zugänge kostenlos zur Verfügung gestellt, so kann VVG jederzeit die Lieferung oder/und den Zugang sperren. 

10   10- Verlegt werden aktuell folgende Zeitschriften:

Der Volkswirt

Erscheint vierteljährlich in Print, on-line auf www.voveg.at, regelmäßige Video-Kommentare auf http://www.ronald-barazon.com/

Die Versicherungsrundschau – auch: versicherungsrundschau

Erscheint in Print monatlich, Doppelnummern Jänner/Februar und Juli/August. On-line auf www.versicherungsrundschau.at

SOGLITUDES

Erscheint vierteljährlich in Print, on-line auf www.soglitudes.com

11  11- Die jeweils aktuellen Preise werden in den Heften, auf den Home-Pages und im Webshop bekanntgegeben.

12   12- VVG behält sich an allen Inhalten der Zeitschriften, somit an allen Texten, Graphiken, Fotos, Logos, Marken, Designs, etc. inklusive Layout, Software etc. sämtliche Rechte, somit Urheber-, Markenschutz-, und sonstige Immaterialgüterrechte etc. vor. Die weitere Verbreitung und die Übernahme in andere Print- oder elektronische der Inhalte sind ausschließlich nach ausdrücklicher Genehmigung durch den Rechteinhaber erlaubt. Dies gilt auch für die Verbreitung und Übernahme von Beiträgen nach § 44 Absatz (1) Urheberrechtsgesetz. Die unerlaubte Verwertung von geschützten Inhalten kann zivil- und strafrechtliche Folgen nach sich ziehen.

13   13- Keiner Genehmigung durch die VVG bedarf die Setzung von links zu den Portalen der VVG, unter der Voraussetzung, dass keine Textteile übernommen werden.

14   14- Die weitere Verbreitung der Inhalte ist grundsätzlich im Rahmen des privaten Gebrauchs erlaubt, wobei VVG betont, dass Missbräuche dieses Rechts zivil- und strafrechtliche Konsequenzen haben können.

15   15- VVG haftet ausschließlich für Inhalte, die sie selbst erstellt, veröffentlicht und verbreitet hat.

16   16- VVG haftet nicht für einen allfälligen Verlust und verspäteten oder sonst mangelhaften Empfang von Daten oder Nachrichten. VVG haftet nicht für durch Downloads verursachte Schäden auf fremden Computersystemen und sonstigen technischen Geräten.

17   17- Werden Links zu einem Portal der VVG eingerichtet, übernimmt VVG keine Verantwortung für den Inhalt dieser Websites (z.B. sittlich anstößige, gewaltverherrlichende, rassistische und/oder strafrechtlich relevante Inhalte) oder für Schäden, die aus der Nutzung verlinkter Informationen entstehen.

18   18- Werbeeinschaltungen können in Print und On-line kombiniert oder getrennt erfolgen. Die Preise richten sich nach dem jeweils aktuellen Tarif oder werden in Sondervereinbarungen festgelegt.

19   19- VVG kann Werbeeinschaltungen ohne Angabe von Gründen ganz oder teilweise ablehnen.

20   20- Die Werbe-Kunden haben das Recht ohne Angabe von Gründen innerhalb von vierzehn Tagen nach Abgabe der Bestellung den Auftrag zu stornieren. Die Stornierung muss per Post oder per E-Mail spätestens am vierzehnten Tag bei der VVG einlangen. Dieses Recht erlischt, wenn die Einschaltung innerhalb dieser Frist bereits durchgeführt wurde.

21   21- Gerichtsstand für alle Streitigkeiten im Zusammenhang mit den Diensten der einzelnen Portale der VVG ist Wien. Im Rahmen des Konsumentenschutzgesetzes ist auf das Rechtsverhältnis mit VVG österreichisches Recht mit Ausnahme seiner Verweisungsnormen und des UN-Kaufrechts anzuwenden.

 


site by visiosoft GmbH